Guten start in den Tag

Von

Guten Morgen
An Alle:
Heute sind es 2 Grad, also sehr kalt. Mein erster Gedanke war, dass ich die Scheiben von Eis befreien muss an meinem Fahrzeug.

Guten start in den Tag


Hätte ich mir doch gestern Abend einfach mal die Zeit genommen und die Scheiben abgedeckt, um heute früh nicht schon daran denken zu müssen.


Ich finde es ist sehr wichtig wie ich in den Tag starte. Bei mir ist es so, dass wenn ich mit einem schlechten Gedanken aufstehe oder mit schlechter Laune einschlafe fühle ich mich am nächsten Morgen nicht viel besser. Vor allem, wenn ich mich mit meiner Partnerin streite. Man versucht einzuschlafen, tut es aber dann nicht wirklich, bis in die Nacht hinein.
Es ist wie als ob ich wach schlafen würde. Gedanken kreisen und ich habe keine Ruhe. Das aufstehen wird am nächsten Tag zu einem ganz schlimmen Prozess. Das ist eigentlich nicht richtig wir sollten uns von negativen Gedanken entfernen und das sollte ganz schnell passieren.

Es ist einfach gesagt, aber in der Umsetzung ist es fast unmöglich für viele Menschen also werden wir immer von der Vergangenheit eingeholt und das wiederholt sich immer wieder. Das Gehirn ist wie ein Computer, speichert viele schlechtes und davon lassen wir uns steuern und habe auch keine richtige Kontrolle über die schlechten Gedanken. Positives nehmen wir schwer an und können es auch nicht genießen, denn die negativen und schlechten Erlebnisse löschen das ganze Positive.

Guten start in den Tag 3

Mein erster Gedanke sollte immer mit deinem Wohlbefinden anfangen, weil wenn es mir gut geht dann kann ich auch gutes weitergeben. Das bedeutet nicht das du Erlebnisse oder Ereignisse, die nicht so schön sind einfach vergessen oder löschen sollst aus deinen Gedanken. Ich glaube aber, dass man alles kurz abwiegen kann im Kopf was kann ich ändern und was sollte ich akzeptieren das ist ein ganz wichtiger Punkt um sich nicht zu lange mit negativen Gedanken zu beschäftigen. Halte dich an die schönen Dinge im Leben. Wenn es regnet öffne dein Regenschirm. Ist dir kalt, ziehe dich wärmer an. Ist Dir die Sonne zu heiß, dann geh in den Schatten.

Ich will damit nur sagen, es lohnt sich nicht sich negativ zu leiten. Dieses raubt uns nur viel Energie und bringt uns nicht weiter. Stehe morgens auf und denke daran es ist dein Tag und du kannst es gestalten. Gewohnheiten oder Gedanken, das kannst du steuern – das sollten wir nicht vergessen. Ich stehe morgens auf und der erste Gedanke bei mir wie ist das Wetter?

Ich gehe raus auf dem Balkon und egal wie das Wetter ist atme ich die frische Luft ein paar Mal ein und aus das ist ein tolles Gefühl. Ich tanke Energie befreie mich von vielen Gedanken die mich nicht weiterbringen. Das ist bei mir zu einem kleinen Morgendlichen Ritual geworden ich mache es jeden Morgen, auch im Urlaub lasse ich mir diesen kleinen Moment von niemanden nehmen.

Guten start in den Tag

In Verbindung stehende Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen