Main Neuigkeiten Ab wann dürfen Kinder Honig essen?

Ab wann dürfen Kinder Honig essen?

Von

Säuglinge, die in den ersten sechs Monaten gestillt oder gefüttert werden, sollten im ersten Lebensjahr kein Honig verzehren. Aber wieso ist das so? Was sind die Gründe? Ab wann kann ich meinem Kind also Honig anbieten? Diese Fragen werden wir Ihnen beantworten.

Ab wann dürfen Kinder Honig essen?
Ab wann dürfen Kinder Honig essen?

„Ich gebe keinen Zucker, bis mein Kind zwei Jahre alt ist“. Na, wer erkennt sich wieder? Mal davon abgesehen, dass wir Mütter irgendwann doch nachgeben, geben wir in den ersten Lebensjahren besonders acht drauf, was wir mit Beginn der Beikost unseren Kleinen anbieten. Wir möchten gerne auf Zucker verzichten, da es sehr ungesund ist. Aber weil wir unbedingt etwas Süßes in den Speiseplan einplanen möchten, denken wir über den Verzehr von Honig nach. Aber Vorsicht! Auch wenn es sehr gesund ist, sollte man den richtigen Zeitpunkt abwarten, bis wir es unseren Kindern verabreichen dürfen, um das Wachstum und die Entwicklung unseres Babys zu unterstützen. Warum also kein Honig? Ab wann dürfen Kinder Honig essen?

Kann Vergiftung verursachen

Ab wann dürfen Kinder Honig essen?
Ab wann dürfen Kinder Honig essen?

Während Bienen Nektar sammeln, um Honig herzustellen, könnten sie Botulismus-Bakteriensporen zusammennehmen und daraus Honig herstellen, ohne es zu merken. Für Erwachsene wäre es kein Problem, diesen Honig zu essen. Andererseits kann dieses Bakterium bei Säuglingen unter einem Jahr, da sowohl das Abwehr- als auch das Verdauungssystem des Körpers nicht ausreichend entwickelt sind und der Magen immer noch nur Muttermilch oder Säuglingsnahrung verdauen kann, eine gefährliche Vergiftung verursachen, die als Botulismus bezeichnet wird. Lassen Sie mich in der Zwischenzeit gleich feststellen, dass es nach einem Jahr kein solches Problem mehr gibt und dass der Verzehr von Honig während der Schwangerschaft und Stillzeit keinen Schaden anrichtet.

Was sind die Symptome des Botulismus?

Wenn Ihr Kind folgende Symptome nach Verabreichung von Honig hat, sollten Sie ihren Kinderarzt kontaktieren:

  • ungelöste Verstopfung
  • schlaffe oder Nackenmuskulatur
  • lebloses und schwaches Weinen
  • weniger Saugen und Ernährung
  • anhaltende Schwäche
  • Atemnot und Keuchen

Lebensmittelvergiftungen können auch bei anderen Lebensmitteln auftreten, die nicht gut gekocht sind. Ungekochtes Essen sollte Babys nicht gegeben werden. Da das Immunsystem von Säuglingen weniger entwickelt ist als das von Erwachsenen und der Darm nicht ausgereift ist, werden Allergensubstanzen bis zu 6 Monate lang aus dem Darm absorbiert und dem Blut beigemischt. Lebensmittel, die Allergenesubstanzen enthalten wie Honig, Erdbeere, Kiwi, Eiweiß, Schokolade und Kakao, die vor 6 Monaten verabreicht werden, können eine Überempfindlichkeitsreaktion auslösen und den Boden für Krankheiten wie Allergien und Asthma gegen diese Lebensmittel im fortgeschrittenen Alter bereiten.

Nützlich für die Entwicklung?

Honig, der viele lebenswichtige Substanzen wie Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Enzyme enthält, ist für die Ernährung von Kindern unverzichtbar, da er die Verdauung erleichtert, den Appetit steigert und dem Körper hilft, sich bei Entwicklungsstörungen zu erholen. Das allerdings erst ab einem Jahr.

Da Kiefernhonig viele Mineralien enthält, trägt es zur Beseitigung des Eisenmangels bei Kindern bei.

Das im Honig enthaltene Magnesium verhindert die Blutgerinnung in den Venen und schützt sie vor den negativen Auswirkungen von Stress.

Es hilft Kindern, ihre Konzentration und Wahrnehmung während der Schuljahre zu steigern.

Es hilft bei der Verhinderung von Verstopfung.

Das Mischen von Honig mit Milch und Milchprodukten ist eine der ältesten bekannten Methoden gegen Husten- und Rachenerkrankungen.

Ein Kind, das 20-25 Kilo wiegt, sollte 20-25 Gramm Honig konsumieren, da es Vorteile für seine Entwicklung bietet.

Natürlicher Honig kristallisiert (Zucker). Wenn Sie den Honig zusammen mit seinem Glas in 45 Grad Wasser erhitzen, kehrt er in seinen ursprünglichen Zustand zurück.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen