Lebensmittel, die die Haut verschönern und schützen.
Insbesondere im Winter nimmt die Luftfeuchtigkeit mit der Lufttemperatur ab. Daher trocknet unsere Haut, die bereits dehydriert, wenn sie auf eine feuchtigkeitsfreie Umgebung trifft. Welche Lebensmittel sind gut für die Haut und schützen vor Hautproblemen? Hier ist die komplette Liste!

Lebensmittel, die die Haut vor Hautproblemen schützen:

Fettiger Fisch:

Hautalterung war gestern!

Fettige Fische wie Lachs, Makrele und Hering sind reich an Omega-3-Quellen. Daher erhalten sie die Weichheit und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Fetthaltige Fische reduzieren auch die Empfindlichkeit der Haut gegenüber ultravioletten Strahlen der Sonne. Sie sind auch reich an Vitamin E mit Antioxidantien, die die Haut schützen. Dies gewährleistet, dass sie die Haut vor freien Radikalen und Entzündungen schützen. Sie unterstützen die Hautintegrität mit dem enthaltenen Protein. Fetthaltige Fische sind auch reich an Zink und Zink wird auch für die Produktion neuer Hautzellen benötigt.

Avocado:

Hautalterung war gestern!

Diese Frucht sorgt dafür, dass die Haut mit den enthaltenen Ölen geschmeidig und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Avocadio-Komponenten schützen die Haut vor der abrasiven Wirkung von Sonnenlicht und wirken Falten und Alterung entgegen. Dieses an Vitamin E reiche Vitamin wirkt sich noch positiver auf die Haut aus, wenn es zusammen mit Lebensmitteln, die Vitamin C enthalten, verzehrt wird. Mit etwa der Hälfte einer Avocado decken wir 10% unseres täglichen Vitamin-E-Bedarfs und 17% des Vitamin C-Bedarfs.

Walnüsse:

Hautalterung war gestern!

Es ist volle Walnuss Saison. Walnüsse sind eine essentielle Quelle für Fettsäuren. Die in der Walnuss enthaltenen Fettsäuren können nicht von alleine produziert werden. Zink ist in Omega-3 und Omega-6 in Walnuss enthalten. 5-6 Walnüsse pro Tag sind 6% des täglichen Zinkbedarfs. Dadurch kann sich der Körper gegen Bakterien und Entzündungen stärken. Es gibt auch eine kleine Menge an E- und C-Vitaminen in der Walnuss. Daher verbessert Walnuss nicht nur Hautverletzungen, sondern unterstützt auch die Gesundheit der Haut.

Sonnenblumenkerne:

Hautalterung war gestern!

Ungefähr 30 Gramm Sonnenblumenkerne decken 10% unseres täglichen Bedarfs an Selen, Zink und 37% unseres Vitamin E-Bedarfs ab. Ein starkes Antioxidans ist auch in den Kernen enthalten. Eine an 4.000 Frauen durchgeführte Studie hat gezeigt, dass Sonnenblumenkerne die Austrocknung der Haut und das Ausdünnen der Haut aufgrund des Alters reduzieren.

Süßkartoffel und Kürbis:

Hautalterung war gestern!

Wir lernen gerade Süßkartoffeln kennen. Sie heißen "Kartoffeln", haben aber nichts mit den bekannten Kartoffeln zu tun. Im Gegenteil, sie sehen farblich eher wie Karotten aus, weil sie genau wie Karotten das Beta-Carotin-Depot enthalten. Kürbis bedeutet Beta-Carotin und Vitamin A, dh die Haut wird vor Umwelteinflüssen und vor den negativen Auswirkungen des Sonnenlichts geschützt. 100 Gramm Süßkartoffeln oder Kürbis reduzieren die Faltenbildung und Trockenheit der Haut, was zu einem gesunden Aussehen führt.

Bunte Paprika:

Hautalterung war gestern!

Früher kannten wir sie nur in Grün, jetzt gibt es gelbe, rote und orangefarbene Paprika. Diese farbigen Paprikaschoten sind auch reich an Beta-Carotin. Etwa 150 g farbige Paprikaschoten entsprechen 92% unseres täglichen Vitamin-A-Bedarfs und 371% unseres täglichen Vitamin-C-Bedarfs! Die Haut wirkt straff und lebendig, weil sie zur Kollagenproduktion beiträgt.

Brokkoli:

Hautalterung war gestern!

Brokkoli enthält ebenso viel Vitamin A und Vitamin C sowie Zink und Lutein mit einem hautfreundlichen Ossid. Brokkoli schützt die Haut vor oxidativem Stress und damit verbundenem Austrocknen und Falten. Brokkoli ist auch als Antikrebs-Gemüse mit dem Sulfenan in den Blüten bekannt. Das bedeutet, man kann sich mit dem Verzehr von Brokkoli vor Hautkrebs schützen. Die Wirkung von Brokkoli, die auch den Kollagenspiegel der Haut schützt, hält 48 Stunden (2 Tage) an!

Soja:

Hautalterung war gestern!

Laut einer Studie an Frauen im Alter von 30-40 Jahren wurde beobachtet, dass die Flexibilität der Haut von Frauen, die Soja für 8-12 Wochen konsumierten, zunahm. Ein positiver Aspekt der Sojabohne bezieht sich auf die Zeit nach der Menopause. Laut der Forschung fördert der Sojabohnenkonsum in der Zeit nach der Menopause die Kollagenproduktion der Haut und die Haut bleibt glatt und lebendig!

Schokolade:

Hautalterung war gestern!

Schlechte Nachrichten, wenn Sie es nicht mögen: Laut einer Studie, die 6-12 Wochen lang durchgeführt wurde, hält Kakao (oder Schokolade) die Haut mit ihrem Antioxidansgehalt feuchter! Da Kakao auch die Blutzirkulation beschleunigt, versorgt es selbst die feinsten Blutgefäße, die die Hautzellen ernähren, mit Blut, wodurch die Haut besser ernährt wird. Alles, was Sie tun müssen, ist, 20 Gramm dunkle Schokolade pro Tag zu sich zu nehmen. So erhalten Sie hohe Antioxidantien, reduzieren die Empfindlichkeit Ihrer Haut gegenüber ultravioletten Strahlen, erhöhen die Blutzirkulation und ernähren Ihre Haut. Inzwischen gibt es keine einzige Studie, die belegt, dass Kakao die Haut negativ beeinflusst!

Grüner Tee:

Hautalterung war gestern!

Durch den Catechingehalt des Grünen Tees wird die Haut vor Alterung und Beschädigung beschützt, sowie Hautrötungen und die Elastizität der Haut reduziert. Dies wird durch eine Studie mit 60 Frauen über 12 Wochen bestätigt.

Reagieren Sie auf diesen Inhalt. (Bis zu 3 Reaktionen)


Vielleicht möchten Sie sie auch sehen!



Facebook Kommentare