Wir versuchen, mit Problemen umzugehen, vom Problem des Lebens bis zum Problem, unseren Status zu behalten. Es macht uns ängstlich und dann denken wir daran, wie wir Verlustangst überwinden können.

Lernen Sie sich zu beruhigen um die Verlustangst überwinden zu können

Der Grund dafür ist die Angst, alles zu verlieren, was wir haben und die ängstliche Stimmung, die uns diese Angst gibt. Aber dadurch steigt natürlich der Stress im Körper noch mehr und es ist unumgänglich, mit diesem Gefühl fertig zu werden.

Erinnern Sie sich oft daran, dass die Angst vor Verlust eine unwirkliche Angst ist, und versuchen Sie, sich in solchen Sorgensituationen zu beruhigen, indem Sie sich auf etwas anderes konzentrieren, anstatt sich von diesem Gefühl oder Gedanken mitreißen zu lassen. Tiefe Atemübungen und die Konzentration der Gedanken nur auf den Atem sind eine einfache, aber effektive Methode. Daher ist es sehr wichtig, das Sie Lernen sich zu beruhigen um die Verlustangst überwinden zu können.

Finden Sie heraus, was unter und tief in Ihrer Verlustangst liegt, wird sehr effektiv sein, um sie zu lösen. Anstatt Ihnen das Leben zur Hölle zu machen, sollten Sie daher versuchen, Hilfe von einem Fachmann zu bekommen. Vielleicht fühlen Sie sich heute aufgrund einer Situation in Ihrer Familie oder eines Kindheitsereignisses so. Ein tieferes Eintauchen in Ihre Ursache wird die Lösung bringen.

Sobald Sie die Gründe für Ihre Angst kennen, wird sie nicht sofort verschwinden. Da Sie jedoch wissen, warum Sie sich so ängstlich fühlen, können Sie sich auf die Lösung konzentrieren, ohne sich in diesem Gefühl oder Gedanken zu verfangen. Wenn Sie sich auf die Lösung konzentrieren, fühlen Sie sich viel stärker und nach einer Weile werden Sie feststellen, dass Sie sich viel wohler fühlen.

Die Verlustangst überwinden zu können wird nicht ewig halten

Die Verlustangst überwinden zu können wird nicht ewig halten

Wir wissen, dass Sie denken, dass diese Angst und Besorgnis niemals verschwinden werden. Dies ist jedoch nicht die Wahrheit. Eines Tages - und es kann sehr bald sein - werden Sie sich viel besser fühlen und diese Erfahrung mit einem großartigen Erlebnis verlassen, denn Verlustängste überwinden zu können wird nicht ewig halten. Denken Sie daran, dass diese Gefühle die Notwendigkeiten des Menschseins sind. Wiederholen Sie dies oft für sich. Wissen Sie, dass es passieren wird, und versuchen Sie, Wege zu finden, um ihm mit dem geringsten Schaden auszuweichen.

Techniken wie Meditation haben einen großen Einfluss auf Angst. Auf diese Weise können Sie sich durch die Anwendung von Entspannungstechniken entspannen. Auch die Atmung aus dem Zwerchfell sowie Methoden zur Muskelanspannung und -entspannung sind sehr effektive Methoden.

Verlustangst hat viel mit gesunder Bindung zu tun. Die Angst vor dem Verlust kann unsere gesamte Lebensqualität beeinträchtigen, wenn wir ungesund an etwas hängen. Wenn wir dem zugrunde liegen, ist das Verhalten der Menschen, die uns von Geburt an betreuen, sehr wichtig. Wenn unsere Bezugsperson (Mutter, Vater, Bezugsperson) ungesund an uns hängt, all unsere Autonomie und Freiheit einschränkt, um uns nicht zu verlieren, und ständig mit bedrückenden und ängstlichen Einstellungen auf uns zukommt, zeigt dies, dass wir wahrscheinlich die gleiche Struktur. Weil es ein Lernen ist und wir mit unserem Leben weitermachen, während wir lernen. Wir setzen die Verhaltensweisen, die wir von unserer Familie sehen, in unserem eigenen Leben und in der Familie, die wir aufbauen werden, fort.

Verlustängste in der Beziehung überwinden

Einer der Gründe, die Verlustängste in der Beziehung überwinden zu können, ist Unsicherheit nicht zu haben. Eine Person, die das Trauma erlebt hat, in ihrer Familie verlassen zu werden, verallgemeinert die Situation und denkt, dass es ihm passieren wird. Er erlebt ständige Erwartungsangst und quält sich und den anderen ständig. Was in der Gesellschaft gesehen und gehört wird, was wir in den sozialen Medien und in der Presse sehen und die negativen Botschaften und Äußerungen unserer Mitmenschen helfen uns auch, eine Beziehung mit Verlustangst und Unsicherheit aufzubauen. 

Wenn Sie Angst haben zu verlieren, versuchen Sie nicht, lange über dieses Gefühl nachzudenken. Je mehr Sie diesem Gefühl Bedeutung beimessen oder je mehr Szenarien Sie darauf aufbauen, desto mehr Angst macht Sie zum Gefangenen. Versuchen Sie daher, sich auf verschiedene Dinge zu konzentrieren, wenn Ihnen solche Dinge in den Sinn kommen.

Versuchen Sie, die Ursache für Ihre Angst zu verlieren. Wenn Sie die Ursache identifizieren können, versuchen Sie, sie zu beseitigen. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie aufgrund vergangener Enttäuschungen einen Verlust befürchten.

Lass dich nicht einschüchtern, wenn du allein bist. Lernen Sie, selbstständig und glücklich zu sein. Wenn Sie Angst haben, versuchen Sie, sich zu entspannen. Sie können es verwenden, indem Sie Atemtechniken erlernen. Die richtige Zwerchfellatmung reduziert Stress und Angst.

Die heute am häufigsten vorkommenden Formen der Verlustangst lassen sich wie folgt auflisten;

  • Angst, geliebte Menschen zu verlieren

  • Angst, deinen Job zu verlieren

  • Angst, die Kontrolle zu verlieren

  • Angst einen geliebten Menschen zu verlieren

  • Angst das Glück zu verlieren

  • Angst einen wertvollen Gegenstand zu verlieren

  • Angst einen Liebhaber zu verlieren

  • Angst, geliebte Menschen zu verlieren

  • Angst, die Mutter zu verlieren

  • Die Angst des Kindes, die Mutter zu verlieren

Wenn eine Person zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben etwas verliert oder in Gefahr ist, etwas zu verlieren, entsteht höchstwahrscheinlich die Angst, es zu verlieren. Daher kann die Angst vor Verlust bei Menschen auf unterschiedliche Weise auftreten.

Verlustangst ist eine Situation, die der Person zuträglich ist, wenn sie sich in gewissen Grenzen hält. Die Angst, die Kontrolle zu verlieren, führt jedoch zu intensiven Stress- und Angstzuständen und beeinträchtigt die Lebensqualität sehr negativ.

Wenn wir bestimmte Dinge zum einzigen Fokus in unserem Leben machen, können wir eine tiefe Angst haben, zu verlieren, weil wir denken, dass wir nicht wissen, wie wir leben sollen, wenn wir es verlieren. Aus diesem Grund sich nicht auf eine einzige Situation, Sache oder Person im Leben zu konzentrieren, unsere Autonomie und die Autonomie der anderen Person während einer Beziehung zu respektieren, gleichzeitig unser soziales Leben dynamisch zu halten, unsere Beziehung fortzusetzen, zu versuchen, Alternativen zu behalten auf die materiellen Dinge, die wir haben und unsere Risiken aufteilen. Wir können unsere Angst vor dem Verlust lindern, indem wir uns darauf konzentrieren, dass es einen Kreislauf gibt, in dem der Tod auf eine bestimmte Weise resultiert und dass jeder, der lebt, an diesem Kreislauf teilnimmt.